Darum geht’s:

A6 motto DE

  

Mission Statement

A6 mission statement DE

  

Vision

Die Gemeinde, die ich sehe

Die Gemeinde, die ich sehe, ist ein riesiger, lebendiger Organismus, der beständig wächst. Sie ist ein Ort voller Leben.
Ich sehe eine Gemeinde, in der die Sonne niemals untergeht, weil diese Gemeinde beständig das Reich Gottes ausbreitet.
Ich sehe einen Ort, an dem die Gegenwart Gottes da ist, an dem Menschen ankommen und hineinkommen und an dem sie Gott begegnen und erleben.
Ich sehe eine weltumspannende Familie, in der alle Menschen Liebe, Annahme und Vergebung erleben und verstehen, weil Menschen da sind, die angefüllt sind von der Liebe Gottes und diese an andere weitergeben.
Ich sehe eine Gemeinde, in der Gott durch jeden einzelnen berührbar wird.
Die Gemeinde, die ich sehe, ist angefüllt mit Königen und Priestern, die im Leben herrschen. Sie ist angefüllt mit Gliedern, die der Welt, in der wir leben, die Antworten, die wir haben, weitergeben, damit das Königreich Gottes sichtbar wird.
Die Gemeinde, die ich sehe, ist so voller Zeichen und Wunder, daß es normal ist, wenn sich übernatürliches Eingreifen manifestiert. Hier ist der Platz, an dem Menschen neue Hoffnung bekommen.
Die Gemeinde, die ich sehe, ist voller Lobpreis für Gott, sodass beständig neue Lieder entstehen und gesungen werden.
Ich sehe eine Gemeinde, die beständig am Pulsschlag Gottes für diese Zeit und Welt ist.
Ich sehe Menschen, die Jüngerschafft leben und andere Menschen trainieren, Nachfolger von Jesus zu sein.
Ich sehe eine Gemeinde, die den Traum Gottes lebt und jeden Gläubigen befähigt, seinen Teil in dem Traum Gottes zu leben, damit Gottes Traum wahr wird.
Ich sehe die Gemeinde als den Ort, zu dem zerbrochene Menschen hinkommen können und hochgehoben werden und ihnen gesagt wird: „Dein Leben ist lebenswert und du bist geliebt.“.
Die Gemeinde, die ich sehe, ruft alle Menschen in Gottes Familie hinein.
Ich sehe eine Gemeinde, die so schnell wächst, dass kein Gebäude die anströmenden Massen aufnehmen kann.
Diese Gemeinde ist so stark und mächtig, groß und relevant, dass sie von der Gesellschaft nicht mehr ignoriert werden kann, sondern die Gesellschaft die Gemeinde um Rat fragt.
Die Gemeinde, die ich sehe, kann aufgrund ihres finanziellen Überflusses die Bestimmungen von Ländern verändern, weil sie aus Bettlern Unternehmer macht.
Die Gemeinde, die ich sehe, besteht aus fähigen Menschen, die bei jeglichen Katastrophen praktisch helfen, und auch den Menschen vor Ort an Geist, Seele und Leib dienen können.
Die Gemeinde, die ich sehe, ist so kraftvoll, dass, wo auch immer sie hinkommt, Dinge sich verändern.
Die Gemeinde, die ich sehe, ist eine Gemeinde, die beständig angefüllt ist mit Menschen, die in das neue Leben und in das Königreich Gottes hineingeführt werden.
Ich kann mir vorstellen, dass dieses unsere Gemeinde ist…

…die Freie Gemeinde Walddörfer.

(Matthäus 16:13-19)